Chronik

Werft einen Blick auf den Auszug aus der Chronik, oder nutzt den folgenden Link um direkt zum geschichtlichen Verlauf zu gelangen.

Auszug aus der Chronik

1969 wurde auf Initiative des Musikfreundes Berthold Zilling aus Kammerforst ein Schülerblasorchester gegründet. Folgende Schüler waren Mitglieder der ersten Stunde:

Trompete:
Volker Kley
Horst Betzold
Matthias Witt

Waldhorn:
Wolfram Hellmund

Posaune:
Wolfgang Kollascheck
Stephan Meng

Streichbass:
Rüdiger Hauschild (später Tuba)

Tenorhorn:
Reiner Böhm (etwas später) – Dieser Schüler entwickelte eine erstaunliche Musikalität.

Die oben aufgeführten Schüler (außer Reiner Böhm) waren ausnahmslos Musikschüler der Volksmusikschule Mühlhausen.

Die damalige Leitung wurde dem damals schon hochbetagten Christian „Christel“ Sippel übertragen. In seinen jungen Jahren war er selbst ein tüchtiger Trompeter.

Als Nachfolger von Herrn Sippel übernahm Walter Erdmann aus Oberdorla die Leitung des Orchesters. Er stand Herrn Sippel in der Probearbeit schon stets zur Verfügung, denn er war Direktor an der hiesigen Schule. Bevor Herr Erdmann als Lehrer fungierte, war er als Posaunist im Kreisorchester Mühlhausen tätig.Von nun an nahm das Orchester personell, sowie leistungsmäßig eine starke Aufwärtsentwicklung, was die zahlreichen neuen Anmeldungen, auch aus anderen Ortschaften, bestätigten. So zum Beispiel:

Oppershausen:
Roland Bäumlein – Klarinette
Rainer Bachmann – Klarinette
Michael Bomm – Trompete

Niederdorla:
Rüdiger Ludwig – Trompete
Wolfram Tittmar – Schlagzeug

Alle der oben aufgeführten waren Schüler der Musikschule Mühlhausen.

Kammerforst:
Gerald Wieditz – Posaune
Volker Stoll – Tenorhorn
Jürgen Gräbedünkel – Horn
Achim Rettelbusch – Trompete
Folke Klippstein – Klarinette
Conni Stoll – Klarinette
Reiner Schinkel – Horn
Burkhard Wieditz – Schlagzeug
Gerd Wieditz – Tuba
Irmfried Mey – Klarinette
Achim Frank – Trompete

Oberdorla:
Georg Weißenborn – Trompete

Felchta:
Uwe Hanson – Trompete
Eberhardt Steinbrecher – Trompete

Als erstes Mädchen kam Heike Witt – Trompete – hinzu.

So hatte sich bis zum Jahr 1972 ein wirklich guter Klangkörper herausgebildet.


Wie der Chronik zu entnehmen ist, gab es noch so einige Schwierigkeiten zu überstehen und zu meistern, in deren Folge zum Beispiel auch Musiklehrer für die Ausbildung am Instrument verpflichtet werden mussten. Zu ihnen gehörten auch der Orchesterleiter Walter Erdmann für Posaune und Rolf Witt für Tenorhorn und Tuba. Er war außerdem für organisatorische Fragen zuständig.

Das Wichtigste, was man auch in der damaligen Zeit benötigte, war Geld. Dazu aus der Chronik:

Zur Mitte des Jahres 1972 waren unsere Gelder ziemlich verbraucht. Es wurde beraten und überlegt, wie man aus der Sackgasse kommen konnte. Man blieb immer bei dem Wort „Geld“ stecken. Da kam die rettende Idee, ausgelöst vom Buchhalter der LPG, Gerhard Zilling:

„Wir alle wollen den Fortbestand des Orchesters und zwar in Kammerforst, also müssen wir auch in Kammerforst Geld beschaffen.

Hierauf sprach Herr Zilling mit den Vorsitzenden der LPG und der ZEW. Kurze Zeit später konnte bekannt gegeben werden, dass die LPG jährlich 3500 Mark und die ZEW 1000 Mark zur Verfügung stellt. Die LPG unterstützte uns auch in der Bereitstellung von Transportmitteln.

Mit der Wende im November 1989 kamen für das Jugendblasorchester Schwierigkeiten.Alles veränderte sich. Unser Trägerbetrieb, der uns bis dahin großzügig unterstützt hatte, konnte uns dessen Hilfe nicht mehr geben. Wir standen erneut vor dem Problem der Finanzierung und der weiteren Organisation. Und so waren es auch jetzt wir Musikfreunde und Eltern, die sich gemeinsam mit der Orchesterleitung für den Fortbestand des Jugendblasorchesters einsetzten.

Am 12.06.1990 wurde der Musikverein Kammerforst e.V. gegründet.

Vorsitzender: Klaus Koch
Stellvertreter: Ulrich Siegmund
Orchesterleiter: Dietmar Fischer
Kassenwart: Gerhard Zilling
Schriftführer: Gunhild Zilling
Beisitzer: Margita Betzold, Eckhard Jungermann, Dr. Willi Sippel


Geschichtlicher Verlauf

1969

Gründung des Jugendblasorchesters (Leitung: Walter Erdmann, Stellvertreter: Rolf Witt)

1971

Teilnahme an den Thomas-Müntzer-Festspielen in Hüpstedt, mit einem sehr guten 2. Platz beim Leistungsvergleich der Blasorchester

1972

Bezirksausscheid der Blasorchester in Erfurt
Berufung in das Bezirksmusikkorps der FDJ
Patenschaftsverträge mit der LPG „Neues Leben“ und der ZEW
Thomas-Müntzer-Festspiele in Langula
Gründung der Tanzkapelle „Tornados“

1973

Trainingslager mit dem BMK in Straußberg

Blasmusikfest in Behringen

Thomas-Müntzer-Festspiele in Menteroda

X. Weltfestspiele in Berlin

1974

Patenschaftsvertrag mit VEB Cottana

1. Blasmusikfest auf dem Festplatz in Kammerforst

1976

Bau und Einweihung des Pavillons auf dem Schulhof

1977

Fördervertrag mit der LPG „Thomas Müntzer“

1978

Organisatorischer Leiter Helmut Rettelbusch

Arbeiterfestspiele in Suhl

Auszeichnungsreise nach Vilnius

1979

Teilnahme am Nationalen Jugendfestival in Berlin

10-jähriges Bestehen des Blasorchesters und 5. Blasmusikfest

1. Reise in das Ferienlager Graal-Müritz (für weitere 11 Jahre gemeinsames Urlaubsziel und Trainingslager)


1980

Festival der Freundschaft in Karl-Marx-Stadt

Bau der Naturbühne am Wald

Festival DDR-Cuba in Rostock

1981

am 20.01. verstarb der stellvertretende Orchesterleiter Rolf Witt

Auftritt in Berlin anlässlich des X. Parteitages

Gründung der „Original Thüringer Hainich-Musikanten“ (Initiator und Bandleader: Uwe Hanson)

Pfingsttreffen in Gotha

am 05.08. verstarb der Orchesterleiter Walter Erdmann

Reise nach Polen – Danzig

1982

Übernahme der Orchesterleitung durch Herbert Fröbe

VII. Pioniertreffen in Dresden

1983

Gründung der „Angermusikanten“

1984

Nationales Jugendfestival in Berlin

15-jähriges Bestehen und 10. Blasmusikfest

1985

Reise in die Sowjetunion zur Erdgastrasse

1986

Auftritt mit dem BMK in Berlin zum XI. Parteitag

1987

Reise nach Ungarn

750-Jahrfeier in Berlin

1988

Übernahme der Orchesterleitung durch Dietmar Fischer

VIII. Pioniertreffen in Karl-Marx-Stadt

1989

Pfingsttreffen in Berlin

15. Blasmusikfest und 20-jähriges Bestehen

letzter BMK-Auftritt in Berlin (40 Jahre DDR)


1990

Gründung des Musikvereins Kammerforst e.V. (Vorsitzender Klaus Koch)

1. Auftritt in den alten Bundesländern in Fulda, Eschwege und Altenberge

Schallplattenaufnahme mit anderen Ensembles des Landreises

1991

175-Jahrfeier des Landkreises Mühlhausen

Gründung der „Bechstedtmusikanten“

1992

Mitgliedschaft im Blasmusikverband Thüringen

1993

Auftritt beim deutschen Africa-Korps in Bad Langensalza

1994

Eröffnung des Festaktes zum Tag der Deutschen Einheit, sowie der Thüringen-Woche in Karlsruhe

1995

Neuer Vereinsvorsitzender: Gerd Betzold

1996

Einstufung durch den Blasmusikverband mit Prädikat „Erster Rang mit Auszeichnung“ in der Oberstufe

Reise nach Baden-Württemberg

1997

Eröffnung der „Grünen Woche“ in Berlin

Aufbau eines Nachwuchsorchesters

Aufnahme der ersten CD „Forever young“

Thüringer Blasmusiktreffen in Kammerforst

Gründung der „Rennstiegmusikanten“

Übergabe der Vereinsfahne

1998

Fernsehauftritt bei „Achims Hitparade“

1999

25. Blasmusikfest und 30-jähriges Bestehen

Benefizkonzert des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr


2000

3. Nationalparktage in Kammerforst

Konzerte in Heiligenstadt, Tröbnitz und Weimar

2001

Besuch der Musikmesse Frankfurt

Thüringentag in Gera

2002

Neuer Vereinsvorsitzender: Rüdiger Arnold

1. Kreismusikfest in Kammerforst

Thüringentag in Mühlhausen

2003

Gründung „YELLOW-Die Band“

Erwerb VW-Bus

2004

Reise in die Türkei, Fahrt und Auftritt nach Bonn, Konzerte auf der Landesgartenschau Nordhausen und zum Zwiebelmarkt Weimar

2005

Benefizkonzert Egerländerformation des Wehrbereichsmusikkorps III

1200-Jahrfeier Oberdorla

2006

Benefizkonzert Wehrbereichsmusikkorps III

Konzert für BdV in Jena

Fahrt zum Heide-Park Soltau

2007

Benefizkonzert Wehrbereichsmusikkorps III

Thüringentag in Eisenach

Konzert zur Bundesgartenschau in Gera

Neuer Vereinsvorsitzender: Peter Koppe

2008

Dietmar Fischer – 20 Jahre Orchesterleiter

Gründung des neuen Schülerblasorchesters

35. Blasmusikfest in Kammerforst

2009

Benefizkonzert Egerländerformation des Wehrbereichsmusikkorps III

Aufnahme der 2. CD – „Musik, Musik… – Nonstop!“

Vorbereitung der Festveranstaltungen 40 Jahre Jugendblasorchester im Rahmen des Blasmusikfestes vom 19. bis 21. Juni


2010

Benefizkonzert des Polizeimusikkorps

Festwoche zur 1125 Jahrfeier Kammerforst

Fahrt zum Partnerorchester Stadtjugendkapelle Landsberg am Lech

2011

Benefizkonzert des Marineorchesters Hamburg

Eröffnung Angerzentrum Oberdorla

Mittelpunktfest in Niederdorla

Konzert zum 130-jährigen Bestehen Männerchor Langula

2012

Benefizkonzert des Fanfaren- und Musikzugs Frankershausen

Konzert im Palmenhaus Erfurt

2013

Landesblasmusikfest in Fambach

Feuerwehr- und Trachtenfest in Langula

2014

Konzert im „Palumpaland“ zum mdr-Sommermärchen in Niederdorla (Gewinner!) 😉

Landesblasmusikfest Bernshausen

2015

Landesblasmusikfest Oelze/Katzhütte

500 Jahrfeier Kirchturm Kammerforst

Konzert zum Weimarer Zwiebelmarkt

Auszeichnung unseres Dirigenten Dietmar Fischer mit der „Kulturnadel des Freistaats Thüringen 2015“

2016

500 Jahre Schützenverein, 16. Landesschützentag und 3. Landesböllertreffen in Treffurt

Konzert zum Mittelpunktfest Niederdorla

Kreistrachtenfest in Faulungen

25 Jahre Blasmusikverein Altengottern

2017

16. Kreistrachtenfest in Hüpstedt

117. Wandertag in Eisenach

800-Jahrfeier in Kirchohmfeld

2018

150 Jahre FFW Kammerforst

140 Jahre FFW Kammerforst

Nationalparkfest auf dem Harsberg

Landesblasmusiktreffen in Tröbnitz

Kreistrachtenfest in Heyerode